Betr.: Krone

      Keine Kommentare zu Betr.: Krone

Du sagtest, Du möchtest Deine Krone von mir zurückhaben.

Geliebte,
Deine Krone trägst Du in Deinem Herzen. Die kann Dir keiner wegnehmen, und die kann Dir auch niemand Anderes wiedergeben, auch ich nicht. Nur Du selbst kannst das: setze sie Dir wieder auf!
Jeder von uns trägt seine Krone in seinem Herzen. Und kann bewußt entscheiden, sie zu tragen und König von sich selbst zu sein – oder Königin.
Es ist wichtig, dass Du diese Entscheidung, Königin Deiner Selbst zu sein, tatsächlich triffst: kein anderer Außenstehender kann dich ernennen.
Auch wenn Du bei mir Nummer eins im Leben bist und ich Dir zu Füßen liege, würdest Du das nicht bemerken können, wenn Du Deine Krone nicht angenommen hast – und wenn Du Deine Krone zwar kennst, aber nicht trägst, würdest Du auch nicht bemerken welche Huldigung Dir zuteil wird … .

MIT Deiner Krone kannst Du würdig agieren, Dich würdig zeigen, aus Dir heraus stark sein – und auch Grenzen setzen (auch gegen mich und andere, die Dinge tun, die Dir nicht gefallen). Du bist unabhängig, wenn Du Deine Krone trägst. Und wunderschön.

Und wenn Du Deine Krone trägst, bist Du auch für mich “leichter erträglich”, weil weniger Drama entsteht: Du stehst mehr zu Dir, Du suchst die Schuld für Deine Gefühle nicht bei mir, Du brauchst keine Begründung und keine Unterwerfung um Dich wohl zu fühlen und vollständig. Und Du kannst mich leichter so lassen wie ich bin, vor allem wenn ich mit Krone bin (manchmal hab auch ich sie vergessen – aber auch das ist für Dich leichter zu ertragen wenn Du Deine Krone aufhast).

Herzensgrüße
Dein Geliebter

PS: Wenn Du Dich fragst, warum ich Dir das schicke: ich glaube, dass dieses Thema zentral ist für unsere Beziehung, und dafür, dass wir eine glückliche Zeit miteinander erleben können.
Willst Du es Dir ansehen?


Dieser Text könnte Dich darauf hinweisen, wie wichtig Selbstachtung ist, und wie sehr Deine Selbst-liebe dazu beiträgt, dass und wie Du geliebt wirst. Der Text steht hier nicht, weil persönliche Liebesgeschichten über die Website liebesschule.de “ausgetragen” werden, sondern weil persönliches Lieben über die Liebesschule angestoßen werden darf.

Wenn Dich der Text inspiriert, teile ihn gerne, schreib einen Kommentar oder eine Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere