Offene Beziehung

Beziehungslehre die dritte:
heute:

die offene Beziehung.

Von einer offenen Beziehung spricht man, wenn ein Kern-Paar sich gegenseitig erlaubt, jeweils weitere Beziehungen außerhalb der Kernbeziehung zu haben - meist sind dies dann aufs sexuelle bezogene und recht kurze Beziehungen.

Abgrenzung zum Seitensprung und zur Polyamorie

Diese Form ist vom "Seitensprung" dadurch abgegrenzt, dass hier ein einverständlicher Außenkontakt stattfindet. Diese Beziehungsart ist also eine von beiden Beteiligten des "Kernpaares" gewollte und als Erweiterung erlebte Form der konsensualen Gestaltung zwischen Menschen.
Gegenüber einer Polyamoren Beziehung ist bezeichnend, dass die Außenkontakte nicht auf Dauer angelegt sind. Dies ist kein Manko, sondern sogar oft gewollt, weil dann die Angst des anderen Partners geringer ist, dass der Außenkontakt die Beziehung sprengen könnte... und somit ist die Eifersucht geringer. Trotzdem der Partner also ggf mehr Außenkontakte hat, also ggf mehr Sex, mehr andere Partner/innen , wird dies doch als stabilisierender für die Kern-Beziehung erlebt.