Tantrische Rituale

Ein Ritual ist ein in einen festgelegten Ablauf (Ritus) geordnete Möglichkeit für Begegnungen. Tantrische Rituale sind dabei eher auf körperlich-sexuelle Lebensbereiche bezogen - sie sind aber auf alle Fälle gegründet auf einer achtsamen, offenen, ehrlichen Umgang mit dem Ritualpartner / der Ritualpartnerin.

Um was gehts bei tantrischen Ritualen?

Im tantrischen Ritual ist der bewußte Umgang mit Energien (Liebes-/Herz-/Körper-/Lebensenergie) essentieller Bestandteil. Diese Energie wird durch Körperbewußtsein, Achtsamkeit, bewußtes Atmen und auch über tradierte Körperhaltungen gelenkt. Dieser Aspekt der Verfeinerung der energetischen Struktur des eigenen Körper-Geist-Seele-Systems ist bei weitem wichtiger als körperliche Lust auszuleben. Erst weit fortgeschrittenen tantrischen Praktikern  gelingt es, auch in körperlichen Vereinigungsritualen in jedem Moment bewußt zu sein und so die höchsten Gipfel der Ekstase zu erklimmen...
Sexualität und Körpererleben ist im Tantra ein Weg um sich der Göttlichkeit und dem EinsSein im Einklang zu nähern.

Ein Ritual hat einen Anfang und ein Ende

Die Form und der Inhalt tantrischer Rituale ist verschieden, gleich ist, dass jedes Ritual in einem bewußt gesetzten Rahmen stattfindet und einen bewußt gesetzten Anfang hat und ein ebenso bewußt gesetztes Ende.
Als Rahmen wird meist ein feierlich geschmückter Raum gewählt. Der bewußte Schmuck des Raumes, vielleicht mit schönen Gegenständen, Tüchern, Kerzen und Blumen stimmt Dich und Deinen Partner von Anfang an auf die besondere Begegnung ein. Bei diesem Ritual geht es nicht darum, mal eben einen Abend rumzubekommen oder irgendjemanden zu beeindrucken, ihn 'rumzukriegen', oder nur nen lustigen Abend zu verbringen: bei einem tantrischen Ritual geht es immer erstmal um Dich selbst.
Nimm Dir die Zeit, und die Bewußtheit, Dein Beisammensein mit Deiner Partnerin wirklich zu erleben - jeden Augenblick als das zu genießen was er ist: unwiederholbar, vergänglicher Fluß, unendlich schöne Begegnung des Göttlichen mit dem Göttlichen.

Am Ende und auch am Anfang eines tantrischen Rituals steht meist die Verneigung vor dem Partner, verbunden mit dem Gruß "Namaste".
Diese Handlung stimmt Dich ein, den anderen als Ausdruck des Göttlichen wahrzunehmen. Wenn dieser Gruß "Namaste" mit tiefer Hingabe und ehrlichem offenen Herzen gesprochen wird, ist er ein wunderbare Eröffnung und auch ein würdevoller Abschluß der Begegnung.
Zusätzlich kannst Du bei einem Ritual auch Kräfte einladen, Dich zu unterstützen. Diese Unterstützung kann Dir durch Deine bewußte Verbindung zu von Dir geschätzten Personen, Wesen oder Prinzipien zukommen, also zB zu Jesus, Shiva oder auch zur Feinheit, der Achtung oder zur Naturkraft des feuers oder der Universellen Liebe.
Jede dieser Kräfte kann Dich darin unterstützen Deine eigenen Grenzen wahrzunehmen, anzunehmen und zu transformieren ... Bedanke Dich am Ende des Rituals bei diesen Kräften und bei Dir, dass Du dieses Stück Weg gehen konntest.
Bedanke und verabschiede Dich anschließend von Deiner Ritual-Partnerin bzw Deinem Ritual-Partner.

Nach dem Ritual ist vor dem Ritual

Nach dem Ritual lasse Dir Zeit, um wahrzunehmen und zu genießen. Nimm Dir den Raum, ganz bewußt die Erlebnisse während der Ritualzeit zu reflektieren und auch die Änderungen zu bemerken, die das bei Dir bewirkt hat.
Laß Dir Zeit damit, wieder in der 'normalen' Welt aufzutauchen.
und: bitte achte den Raum Deines Ritualpartners. Auch wenn ihr ein sehr tiefes Erlebnis geteilt habt: Durch ein tantrisches Ritual seid ihr nicht miteinander verheiratet 😉
Es kann also sein, dass Du Deinen Ritual-Partner nie wieder siehst in diesem Leben - laß jede Vorstellung los, was sich alles hätte und könnte. reue Dich an dem Erleben und am Erlebten, genieße den Moment und achte auf Dich selbst.

Tantrische Rituale in der Liebesschule

Wir bieten verschiedene Rituale in unseren eigenen Veranstaltungen an. Diese sind entweder in zB Wochenendseminare integriert, oder finden an einzelnen Tages- oder Abendveranstaltungen statt (zB tantrische Brustmassage oder Genitalmeditation). Hier können dann auch 'externe' Teilnehmer mitmachen, die noch nie bei einem tantrischen Ritual dabei waren und einmal in diesen Lebensbereich hineinschnuppern möchten.

Unsere Ritualabende sind besonders Paaren zu empfehlen, die schon lange Beziehung leben und sich sowohl Intensivierung als auch Vertiefung ihres gemeinsamen Beziehungslebens wünschen.

One thought on “Tantrische Rituale

  1. Lukas

    Hatte schon einmal zu Silvester im Diamond Lotus das maithuna Ritual gemacht es war einzigartig kann ich nur sagen werde es auf jeden Fall wieder machen. Wenn du den Raum betrittst dann bist du ein anderer Mensch du öffnest dich und vergisst dann alles rund um dich. Kann ich nur jedem empfehlen. Ich suche jetzt auch andere Tantra rituale in Berlin Vl könnt ihr mir die Termine mal schicken. Namaste

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.