Manuelle Hilfen

      Keine Kommentare zu Manuelle Hilfen

Manus, die Hand. Manuelle Hilfen sind solche, die mit der Hand erfolgen... in unserem Kontext nun beziehe ich mich auf manuelle Unterstützung bei der geschlechtlichen Erregung, bei sich selbst oder bei anderen, vulgo: Streicheln, Fingern, Petting (wobei letzteres auch weitere Berührungen umfasst, z.B. orale Stimulation).

This image was originally posted to Flickr by overdrive_cz at http://flickr.com/photos/87589213@N00/2272467941. It was reviewed on 25. Dezember 2009 by the FlickreviewR robot and was confirmed to be licensed under the terms of the cc-by-sa-2.0.

'Girl Love' [Foto von: Tomáš Petrů from Martin, Slovakia]

Ist das erlaubt? kommt oft als erstes in den Sinn. "Darf" ich mich denn berühren, wenn ein anderer mich berührt.
Schnell tauchen Kindheits-Erinnerungen an berührende Eltern / Ärzte o.ä. Hande auf, und den Befehl: "Hände weg da!", oder weniger scharf, aber noch schlimmer: "Ich mach das, Du störst da jetzt nur!"
Warum haben wir diese Anweisungen so tief in uns und folgen ihnen oft noch als Erwachsene?

Bei der Selbstbefriedigung ist es für die meisten ganz üblich, ihre eigenen Hände (und natürlich Finger) zu nutzen... zu nutzen, um sich selbst Lust zu verschaffen, um sexuelle Erregung aufzubauen und zu spüren. Es ist etwas, das meist eher im verborgenen abläuft. Ich habe einige Jahre gebraucht, um meine Scham davor abzubauen, mich selbst zu erregen und das auch als lustvoll wahr-zunehmen. Ich weiß, dass es vielen so geht...

Ja, und dann beim partnerschaftlichen Sex, also mit jemand anderem zusammen: da ist
... mehr lesen 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.