Warum Selbstliebe wichtig ist in Beziehungen und auch fürs Flirten

Es ist ein Dauerthema, das jeden (auch mich) betrifft: Bin ich nun Single, in einer Beziehung, will ich dort sein, ist die Beziehung so wie ich sie mir wünsche oder bin ich so wie sich mein Beziehungspartner das wünscht?

Es geht letztlich darum, dass wir - als selbständige Menschen, soweit wir das im Moment schon sind - auch in unseren Beziehungen selbständig bleiben. Gerne nämlich verbiegen wir uns, um den Wünschen des Anderen zu entsprechen... aber übergehen dabei unsere eigene Person.
Damit negieren wir unseren Wert und werden unsichtbar... und unattraktiv.

 

"... Vieles würde sich ändern, wenn wir (Männer genau wie Frauen) nicht ständig in Angst leben würden, dass wir den Partner „verlieren“ könnten: Wir können niemanden verlieren – denn ein Partner ist ein Mensch, der sich wohl fühlt mit uns und deshalb seine Zeit, seine Pläne und Träume und seine Welt mit uns teilt. Wir besitzen einen Partner nicht – deshalb können wir ihn auch nicht verlieren. Wenn ein Mensch seine Zeit und seine Welt nicht mehr mit uns teilen möchte, kann keine Anstrengung der Welt das verändern und es wäre zudem mehr als töricht, jemanden „halten“ zu wollen, der nicht mehr bei uns sein möchte."
(zitiert von Nina Deißler; dieser Artikel von Nina Deißler hat einiges auf den Punkt gebracht, deswegen möchte ich ihn Dir ans Herz legen: http://www.kontaktvoll.de/single-sein-oder-in-einer-beziehung/)

Letztlich ist es eigentlich egal, ob Du in einer Beziehung bist oder nicht. Wichtig ist, dass Du Dich wohlfühlst. Und wenn Du Dich nicht wohlfühlen solltest, dann schau hin, was Dich dabei bewegt... und ob Du dem noch ein bischen mehr Platz geben kannst in Deinem Leben.
Liebe Dich selbst so sehr, dass Du Dir Zeit und Energie nimmst, um genau das in Deinem Leben zu manifestieren.

Beziehung oder Partnerschaft? Ist das ein Unterschied?

Der Unterschied zwischen Beziehung und Partnerschaft ist übrigens, dass wir Partnerschaft bewußt und mit meist nur wenigen Menschen leben, während wir Beziehung mit jedem Menschen leben, dem wir begegnen. Ob wir diese Beziehung als sexuelle, kollegiale, freundschaftliche, geschäftliche, ... Beziehung gestalten und in welcher Form, ist uns dann freigestellt. Wir sind letztlich alle miteinander verbunden - und deswegen hast Du mit jedem Deiner Nachbarn eine Beziehung(!)... Stell Dir einmal vor, wie das wäre, wenn Du diese Beziehungen alle bewußt und positiv führen würdest... was das für ein Leben um Dich herum wäre.

Wen wir uns längerfristig auf jemanden beziehen und vielleicht sogar Teile unseres Lebens mit ihm verbringen wollen, ist es hilfreich, dies in der Form einer Partnerschaft zu tun: darin haben verschiedene Beziehungen Platz. Das kann also die verschiedenen Rollen abdecken, in denen Du mit Deinem einen Partner verkehrst (Liebesbeziehung, Haushaltsführungsbeziehung, Geschäftliche Beziehung, Sex-Beziehung) und/oder verschiedene Beziehungen abdecken und integrieren (da landen wir dann beim Beziehungsgestaltungsmodell Polyamorie, das innerhalb einer Partnerschaft integriert werden kann, sofern es wirklich polyamor gelebt wird).

Ob Du diese inhaltliche Differenzierung bewußt machst oder nicht... wichtig ist dabei, dass Du selbst Dich als wichtig und liebenswert betrachtest. Und dass Du mit deinen Beziehungspartnern auf gleicher Augenhöhe verkehrst.
(Hat nicht der alte Jesus schon sowas gesagt wie "Liebe den Anderen wie Dich selbst? 😉 )

Also: Selbstliebe ist die Basis von allem, und bestimmt, wie Du Beziehungen führst.
Mehr Selbstliebe entwickelst Du, wenn Du Dir Deines Wertes und Deiner Eigenarten bewußter wirst und Dich so liebst, wie Du bist.

Und wie machst Du das mit der Selbstliebe?

Wir beginnen gerade mit der Reihe der Fühlabende, in denen wir uns mit dem Kontakt zum Anderen beschäftigen... Ausgangsfrage war: wie komme ich zu einem interessanten, befriedigenden und erfolgreichen Flirtverhalten. Und, im Nachhinein nicht erstaunlich 😉 , dabei haben wir entdeckt, dass auch der Weg zum echten Kontakt zum Anderen auf Selbstliebe begründet ist. Wenn Dich das Thema interessiert melde Dich zu den Fühlabenden an.. es wird eine spannende Reise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.