SURFBOARDS, GLUTENFREIE MUFFINS,… ODER WASAUCHIMMER!

Violetta ist am 13.5. bei der Liebesschule zu Gast und stellt Yoni-Eier vor: im Vortrag und im Einfühlungsworkshop (Info hier).
Deswegen kommt sie hier selbst zu Wort:

eine Frage wird mir oft gestellt: werde ich einen stärkeren Beckenboden haben? kann auch ich dann ein Surfboard damit heben? wird sich mein Sexleben verbessern?

YoniEgg.Rocks - Violetta

eine der wesentlichen Erkenntnisse als Faszientherapeutin ist, dass unser weiblicher Unterleib relativ unausgeglichen ist. mir sind zwei Extreme aufgefallen: Muskeln, die nicht kontrolliert werden können, oder zu viel Verspannungen und Verklebungen im Gewebe.

Gründe gibt es viele: zu viel Sitzen, zu motiviertes Sporteln, falsche Übungen, Verdauungsstörungen, Entbindungserlebnisse, Sexuelle Traumata, Übersäuerung, Verletzungen,...

vielen Frauen wird gesagt, dass sie ihre Muskeln trainieren müssen, um ihre Vagina wieder zu verengen, um ihre Orgasmen zu verbessern. das kann, muss aber nicht sein.

wie es sich auswirkt, wenn Frauen übertrieben trainieren? nun... stellt euch einen riesigen Muskelbepackten Bodybuilder beim Tennisspiel vor. viel Spannung, aber wenig Flexibilität.
erstens wird Frau wenig davon geniessen können. zweitens wird sie sich voraussichtlich weh tun.

auf YouTube gibt es so viele Übungen und Anleitungen von Instruktoren, die eben erst von Yoni Eiern gehört haben, mal kurz einen Tantra Kurs besucht und die Frauenwelt retten möchten.

persönlich praktiziere ich weder die Übungen aus dem Tantra noch dem Tao, da ich für mich weiss:
weniger ist mehr.
ich bin genug wie ich bin.

ich verlerne gerade 40 Jahre meines Lebens. und habe den verbleibenden Rest davon, um mich mit dem Nicht-Wissen zu verschmelzen.
denn Fühlen, das ist Frau.

die Sexualität, trage ich in mir. unabhängig von Partner oder Praxis. und was ich Schicht für Schicht abtrage, sind Jahre und Jahre des konditionierten Denkens.

mein Yoni Ei unterstützt mich, indem es einfach dabei ist. eingekuschelt in der Tiefe meiner Vagina, lädt es mich ein die Achtsamkeit auf diesen Körperteil zu lenken. mehr zu fühlen. mich zu fühlen.

wir Frauen, unsere Körper und Energie, die gesamte Essenz ist sanft, offen und empfänglich. und das möchte ich in jedem Bereich meines Lebens sein. die feine Balance zwischen Stärke und Anmut. eine einfache Gleichung in einer Person.

hier meine Einladung für euch... spürt was sich richtig anfühlt... reizvoll, sanft, zärtlich, fähig jeden Muskel zu erfühlen, ihn zu kontrollieren, für eine perfekte Vereinigung von Kraft und Zartheit. oder eben Surfbords zwischen den Beinen tragen...

möge Yoni Egg Rocks in euerem Sinne zaubern!

in Liebe.
immer.

Violeta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.