Veranstaltung Detailseite



Zurück zur Veranstaltungsübersicht

KonsensKultur 3. Abend: Experimentieren: Das „Labor“ als Ritual für ungelöste Fragen und Konflikte

Wo: Berlin - Prenzlauer Berg
Wann: 5.Dezember 2018 19:00 – 21:30
Anmeldung: hier

„Konsens ist die Kunst, ein Miteinander zu gestalten, in dem das Wohlergehen aller Beteiligten von zentraler Bedeutung ist.“

(Weitere Infos zur KonsensKultur siehe auch den Artikel von Joris hier)

Drei Termine, die sich mit Aspekten von Konsenskultur in Beziehungen und Sexualität beschäftigen. Die Termine sind sowohl einzeln als auch im Kombipack buchbar.

3. Abend KonsensKultur: Experimentieren:
Das „Labor“ als Ritual für ungelöste Fragen und Konflikte

Manchmal gibt es Konflikte in Beziehungen mit anderen Menschen oder sich selbst, die sich nicht lösen lassen. Oder nicht sofort. Oder nicht durch weiter darüber reden. Oder nicht durch Regeln.

Diese Dinge kann man ins „Labor“ tun.

„Das Labor“ ist ein imaginärer Raum, den man bewusst schafft um etwas reifen zu lassen und um mit etwas ohne Erfolgsdruck experimentieren zu können.

Das Labor kann zaubern, denn es fördert all das, was normalerweise bei Konflikten leicht auf der Strecke bleibt. Im besten Falle kann an die Stelle von Resignation und Verzweiflung Neugier und Verbundenheit treten. Manchmal fühlen sich Konflikte allein dadurch gelöster an, dass sie ins Labor verlagert werden. Denn dadurch wird aus dem ursprünglichen Gegeneinander von vorher eine Kooperation.

Bringt zu diesem Workshop eure Konflikte und gern auch Konfliktpartner*innen mit, wenn ihr euch Entwicklung wünscht. Ohne in der Gruppe über eure Inhalte zu sprechen, führe ich euch zusammen durch das Ritual des Labors, so dass ihr anschließend selbständig weiter forschen könnt. Mehr dazu hier

Abendleitung: Joris

Dein Beitrag: 35€

 

Die anderen beiden Abende der Reihe KonsensKultur sind:

1.Abend KonsensKultur:  Navigieren: Ja, nein, vielleicht (7.11.)
Woher weiß ich, was ich (nicht) will? Wie bekommen Ja und Nein die Aufmerksamkeit, die ihnen zusteht? Wie schaffe ich ein Setting in dem Vielleicht sich gut anfühlt?
An diesem Abend gestalten wir gemeinsam einen Raum zum Fühlen und Forschen und entwickeln unsere eigenen Navigationswerkzeuge weiter. So wird es leichter zwischen Nein, Ja und Vielleicht die Orientierung zu behalten oder sie wiederzufinden, wenn sie mal abhanden kommt. Achtung, kreativ!

3.Abend KonsensKultur: Experimentieren: Das „Labor“ als Ritual für ungelöste Fragen und Konflikte (5.12.)
„Das Labor“ ist ein imaginärer Raum, den man bewusst schafft um etwas reifen zu lassen und um mit etwas ohne Erfolgsdruck experimentieren zu können. Manchmal gibt es Konflikte in Beziehungen mit anderen Menschen oder sich selbst, die sich nicht lösen lassen. Oder nicht sofort. Oder nicht durch weiter darüber reden. Oder nicht durch Regeln.
Diese Dinge kann man ins „Labor“ tun. Bringt zu diesem Workshop eure Konflikte und gern auch Konfliktpartner*innen mit, wenn ihr euch Entwicklung wünscht.

Alle drei Abende zusammen: 10% Rabatt…
Dein Beitrag für alle drei Abende: 94€


Anmeldung: gleich hier unten oder an
*****************************************

Wir freuen uns über Dein Interesse!
Bei Fragen erreichst Du uns über die Kontaktseite.

****************************************


Dein Name (notwendig)

Deine Email (notwendig)

Deine Tel.-Nr (! bitte für kurzfristige Nachfragen angeben)

Für folgende Veranstaltung

Deine Mitteilung

Bitte lese Dir die Stornobedingungen durch (Klick hier) und bestätige dies:
Ich akzeptiere mit der Anmeldung die Stornobedingungen (notwendig)

*) Selbstverständlich geben wir Deine Daten nicht weiter!!