Ein Brief an die Frauen, die mit meinem Mann schlafen [Polyamorie]

Diesen wunderbaren Text zum Thema Polyamorie/Offene Beziehung möchte ich gerne mit Dir teilen. Er zeigt einen bewußten sensiblen Umgang mit den Themen Polyamorie, Eifersucht und mit sich selbst. Danke an Wilrieke Sophia für ihren Gastbeitrag. Die Übersetzung ist von Ramos.

Brief an die Frauen, die mit meinem Mann schlafen

Liebe Schwester,ich danke Dir.

Ich danke Dir dafür, dass Du Dein Herz und deinen Körper öffnest für den, den ich liebe. Danke, dass Du dich ihm gegenüber verletzlich zeigst. Ich danke Dir dafür, dass Du mit ihm kostbare Momente und körperliche Glückseligkeit teilst.

Ich danke Dir dafür, dass Du sein Leben bereicherst. Du kannst ihm Dinge geben, die ich ihm nie geben könnte; aus dem einfachen Grund, weil Du nicht ich bist. Du hast einen anderen Geschmack. Es sind andere Sachen, die Dich begeistern, die Dich anmachen, die Dich erschrecken. Somit kannst Du ihm ein anderer Spiegel sein, in den er blicken kann. Du kannst ihm Seiten von sich selbst zeigen, die ich ihm nie zeigen könnte.

Du bist einen anderen Weg gegangen als ich. Du hast eine andere Vergangenheit. Somit kannst Du ihn Dinge lehren, die ich ihn nie lehren könnte.

Ich danke Dir.

Danke, dass Du so ​​kühn und so mutig bist, ihn zu treffen und Dich ihm zu öffnen - während Du von meiner Existenz weißt. Ich sehe Dich. Ich sehe, dass es Mut braucht, Deine Kleider für einen Mann auszuziehen, der eine Frau hat, die von Dir weiß. Du bist nicht weggelaufen. Stattdessen kamst Du näher.

Du hast die Haut berührt, die ich schon so oft zuvor berührt habe. Du hast die Lippen geküsst, die ich so viele Male zuvor geküsst habe. Du hast Dich in die Arme geschmiegt, in die ich mich schon so viele Male zuvor geschmiegt habe. Du hast den Körper gesehen, den ich so viele Male zuvor gesehen habe.

Sisterhood --FreeImages.com/john lewis

Sisterhood
FreeImages.com/john lewis

Ist er nicht wunderbar?

Ich hoffe von ganzem Herzen, dass Du jeden Moment, den du bereits mit ihm verbracht hast, genießen konntest, und dass du dich an jedem Moment, den du in Zukunft mit ihm verbringen wirst, erfreuen wirst. Ich hoffe, er wird Dein Leben bereichern, so wie Du seines bereichern wirst. Ich hoffe, er zeigt Dir eine Glückseligkeit jenseits aller Vorstellungskraft.

Es gibt da nur eines, worum ich dich bitte:
Sieh mich.

Geh nicht weg, wenn Du mich das nächste Mal triffst. Ich verstehe, wenn Du mir gegenüber nervös bist. Und ich verstehe, dass Du unsicher bist, wie Du mit mir kommunizieren kannst. Du mußt das nicht wissen.

Schau, diesen Weg zu gehen erschreckt mich manchmal ungeheuer. Da gibt es dieses kleine Mädchen in mir, das Angst hat ihren Geliebten zu verlieren - jedes Mal, wenn er weg ist.
Es ist so einfach, Dich als meine Feindin zu betrachten, meine Konkurrentin. So wie Frauen es so lange Zeit getan haben. Aber Du bist meine Schwester. Wir haben die gleichen Ängste und wir teilen die gleichen Sehnsüchte.

Ich bitte Dich, mir gegenüber Deine verletzliche Seite zu zeigen. Umarme mich einfach - Du musst gar nichts sagen. Oder schreib mir eine kleine Nachricht, wenn sich das für Dich einfacher anfühlt.

Lass uns nicht konkurrieren, sondern lass uns einander in unserer Verletzlichkeit begegnen, als Gleichgestellte. Wir sind Schwestern, und wir haben eines gemeinsam: ihn.

Ich liebe dich und ich danke Dir.

Wilrieke

 



Wilrieke Sophia ist Schriftstellerin, Trainerin und Lehrerin, die in den Niederlanden lebt, zusammen mit ihrem Partner, drei Töchtern, Pferden und Geflügel. Sie veranstaltet herzbezogene KuschelWorkshops, in denen die Menschen sich entspannen, wieder verbinden und an einem sicheren Platz auftanken. Sie liebt es Menschen auf ihre Weide einzuladen, Mantras zu singen mit den Pferden oder Untertitel zu erfinden, während ihre Pferde Menschen trainieren. Sie hat eine offene Beziehung (die sie eine 'freie Beziehung' nennt) und teilt offen ihre Erfahrungen, wie Intimität Dich zu einer besseren Person machen kann.
Folge ihr auf Facebook (https://www.facebook.com/wilrieke), oder lese mehr über sie auf ihrer Website (www.purewilrieke.com).
Sie schreibt über ihre Gefühle, Polyamorie, Ayuhasca, Küssen, Polyamorie ...und viele andere Themen.