Tantrische Abende der Liebesschule – Extase und Erforschen

Es gibt verschiedenste Beschreibungen was 'tantrisch' denn nun bedeutet. Ich beschreibe es als die Haltung, aus jedem Moment und jeder Situation lernen zu können. Da wir Menschen von Natur aus sexuelle Wesen sind, schließt dieses Verständnis also auch ein, dass Sexualität und sexuelle Handlungen / Beweggründe / Erfahrungen mit einbezogen werden in den aktiven Prozeß der Erkenntnis wer ich denn wirklich bin.

An den tantrischen Abenden der Liebesschule werden sexuelle Erlebensbereiche 'entsexualisiert'.
Wir entheben sie also dem üblichen Kontext und stellen diese Bereiche Deines Lebens für einen Moment in einen neuen Rahmen.
Diese Erlebensbereiche sind ganz vielfältig verschieden: mal geht es um die Berührung Deiner Brust (bei Mann und Frau), oder Deiner Genitalien, oder es geht um tiefes sinnliches Erleben, das Dich-einlassen auf neue Erfahrungen.

Du kannst dabei Zusammenhänge erforschen und erkennen, zum Beispiel die Wirkung von Berührung auf Dich, Deine Erwartungen und inneren "Filme", die in bestimmten Situationen sozusagen automatisch starten, wieweit Du Dich einlassen kannst auf Berührung und darauf was Du dabei fühlst, wie weit Du präsent bleiben kannst auf den Moment, und wahrnehmen was ist.
Jede dieser Situation ist sozusagen "künstlich" und soll Deiner eigenen Selbst-wahrnehmung dienen. Übrigens: das kann (und darf) dabei auch Freude und Lust bereiten 😉
Es geht darum, in der Begegnung mit dem Anderen die Welt wahrzunehmen, und Deine eigenen innersten Reaktionsweisen darauf.
Bei jeder Begegnung kannst Du Dich entscheiden, ob sie der Erkentnis oder dem verstärkten Erleben dienen soll (das später auch Erkenntnis liefern kann).

Wir legen den Schwerpunkt auf die Erkenntnis: wie weit bleibst Du bewußt und präsent bei dem was gerade ist? Erkenne dabei Deine eigenen Grenzen und mach ein Spiel daraus (immer soweit Du selbst willst und es in der Situation stimmt) auch darüber hinauszugehen. Meist führst Du diese "Übung" mit einem Partner/ einer Partnerin durch. Laß Dich von Deinem Übungspartner darin unterstützen, Dir selbst näher zu kommen. Einmal wirklich zu erfahren, wie es sich anfühlt, angenommen zu werden. Einmal Deine eigenen Kontrollmechanismen aufzugeben und Dich in dem Fluß der Empfindung treiben zu lassen.
Diese Abende werden geleitet und "im Rahmen gehalten" von erfahrenen und sehr aufmerksamen Abend-Leitern, die mit ihrer Aufmerksamkeit bei den Übungspaaren sind und im Zweifelsfall klärend eingreifen. Es gibt sogar ein "Notfall-Signal", falls Du selbst in einer Situation nicht mehr klarkommen solltest.
Bei der Liebesschule geht es ausdrücklich NICHT darum, Grenzen durch Druck oder (Gruppen-)Zwang zu durchbrechen, so wie das andere "Tantra-Schulen" machen. Der Weg der Liebesschule geht über das Herz und die Liebe. Das bedeutet, dass "im Zweifelsfall" die Situation durch Langsamkeit und Achsamkeit geklärt wird, durch Annehmen (und nicht durch Kraft, Gewalt oder Wegstoßen). Die tiefen psychischen Prozesse, die dabei auftreten können, sind in dem achtsamen und leibevollen Rahmen gut aufgehoben. Du kannst Dich wirklich ganz fallen lassen.

Die tantrischen Abende finden in der Form eines Rituals statt.
Ein Ritual ist eine ganz besondere, sozusagen 'heilige' Handlung, die in einem festgelegten Rahmen stattfindet.
Was an diesen Abenden erlebt wird, hat über den Abend keine bindende Wirkung. Du bist also nicht verpflichtet (und wirst nicht darauf verpflichtet), mit Deinem Übungs-Partner ein über diesen Abend hinausreichende Beziehung aufzubauen. Dadurch ist es auch möglich, diese Abende für Singles anzubieten, die sich dabei das erste Mal sehen und auf die Begegnung einlassen. Wir führen die Begegnungen so, dass es eine sanfte und harmonische Annäherungsphase gibt, so dass Du Dich auf das Erleben auch wirklich einlassen kannst. Auch hier gilt: uns ist wichtig, dass Dein Herz mit dabei ist, dass Du Dich öffnen kannst ... es gibt keinen Druck.
Diese Ritualabende sind aber auch für Paare interessant, die sich selbst so noch einmal besser kennenlernen können, die der vielleicht manchmal etwas eingefahrenen Beziehung auf dieseWeise neue Impulse geben können. Gemeinsam unter fachkundiger Führung einen neuen Bereich oder einen Bereich neu kennenzulernen ist ein heilsamer Impuls für die Beziehung. Oft erweitert sie Dein Verständnis für Deinen Partner (und andersherum natürlich auch sein Verständnis für Dich). Oft können so (Lebens- oder Körper-)Bereiche neu belebt werden, die durch schlechte Erfahrungen oder Routine in der beziehung nicht mehr freudig erlebt werden. Die Abende sind also auch (oder gerade) Paaren wärmstens zu empfehlen.

2 thoughts on “Tantrische Abende der Liebesschule – Extase und Erforschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.