Rück- und Ausblick

      Keine Kommentare zu Rück- und Ausblick

2016 war ein Jahr der Entwicklung der Liebesschule, wir hatten einige Veranstaltungen zu Körperbewußtseins- schulung und energetische Wahrnehmung. Die erfolgreichen Seminare "Brusterkundung" (früher Brustmassage) und "GenitalMeditation"(OMing) setze ich im Januar fort. Besondere Highlights 2016 waren der Brust-lust-workshop von Ottokar und auch das Wochenende zum "EnergySex/Ganzkörperorgasmus". Dies war sehr intensiv und ging, auch wenn der Titel anderes vermuten läßt, auch emotional tief - und gar nicht so sehr um Sex. Das Erforschen und spielen mit der Körperenergie war sehr befreiend. Die praktische Übung mit Energien und der bewußte Umgang mit "EnergySex" bewirkte für mich persönlich eine große Erweiterung im praktischen Liebesleben (ich find "kosmischer SternenSex" ja die schönere und passendere Bezeichnung...).
Im Januar bieten wir einen Übungsabend dazu an, und im Februar das Wochenendseminar. (Näheres auf der Seite zur Veranstaltung!)

Bei mir hat sich dieses Jahr auch einiges getan, was in 2017 fortwirkt: ich biete nun nach der Master-Ausbildung Behandlungen mit Hypnose an, vor allem im Bereich der "Nachbetreuung" traumatischer Erlebnisse, Ängsten und Nichtraucherhypnose sowie Unterstützung beim Erreichen des Wunschgewichtes. Außerdem werde ich wohl wieder recht aktiv sein beim Entfernen von Reiki-Einweihungen, da Menschen mit immer dramatischeren Symptomen zu mir kommen (und ohne diese Symptome wieder gehen 😉 )
Und ich durfte einen Beitrag zum aktuellen Tantranetz-Newsletter (ehem. Connection) beitragen, was mich ein wenig stolz macht 😉

Ich wünsch Dir nun, dass Du auch in dieser unruhigen Zeit Ruhe findest, in Deiner Liebe und Deinem Herzen, und Dir Zeit nehmen kannst selbst Dir selbst Gutes zu tun. Die Liebe, die Du ausstrahlst, hilft anderen und kommt zu Dir zurück.

In diesem Sinne eine wunder-volle und friedliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch!
Ramos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.