Ja, Nein und Führung. …Und um Verführung geht es später auch ;)

Ein Weisheitslehrer sagte einmal: “Ein Ja ist nur dann wertvoll, wenn auch das Nein klar gezeigt werden kann.”

Viele Menschen haben Schwierigkeiten, ein klares “Stop” zu sagen, eine Grenze zu setzen und eben auch einmal “Nein” zu sagen. Ein Ja ohne ein Nein ist keine wirkliche Zustimmung, weil ich einem Ja nur trauen kann, wenn ich weiß, dass im Zweifelsfall auch ein Nein kommen würde, wenn es eben nicht passt. Dieses Thema ist beim Abend “Lustvoll Nein-sagen” zentral und war beim letzten Fühlabend dran, als es um Grenzen ging. Zärtlichkeit funktioniert nicht ohne eine klare Bewußtsein von Grenzen. Und auch beim Fühlabend nächste Woche (19.9.), der dem Thema VerFührung gewidmet ist, sind Grenzen und ein klares Ja wichtig.

An diesem Abend geht es darum zu erfahren, wie viel Freude es machen kann, zu führen und geführt zu werden, und eben auch verführt zu werden und zu verführen. Und zwar jenseits irgendwelcher Standard-Pickup-Stretegien oder AnmachSprüche: es geht um die innere Bereitschaft, sich wirklich einzulassen auf die Kommunikation mit einem anderen Menschen. Dein eigenes Selbstbild ist dabei ein ganz entscheidender Faktor: wenn Du mehr Freude entwickeln willst am VerFühren, dann ist dieser Abend genau richtig für Dich.

->Anmeldung Fühlabend Verführung: hier!