Polyamorie

      Keine Kommentare zu Polyamorie

Beziehungsformen die Vierte.
Heute:

Polyamorie

Für mich persönlich ist Polyamorie die bevorzugte aller Beziehungsforme... allerdings, das muß ich dazu sagen, eher theoretisch: ich bevorzuge diese Idee vor allen anderen. Die Praxis dieser Beziehungsform ist die schwierigste (was ja aber nicht gegen die Idee spricht).

Als Polyamorie wird eine Beziehung zwischen mehreren Beteiligten bezeichnet, in der alle Beteiligten voneinander wissen, mindestens zum Teil auch miteinander in direkter emotionaler und/oder sexueller Beziehung stehen.
Polyamorie kann man also zumindest schonmal abgrenzen gegenüber Seitenspüngen, Swingern, "Don't ask, don't tell"-Beziehungen...
Polyamorie ist ein Beziehungsnetzwerk.

Unbegrenzte Liebe

Liebe begrenzt sich nicht, das ist die Grundidee hinter der Polyamorie. Liebe ist per se transpersonell (überpersönlich; das, was ich mit dem individuellen Partner erlebe ist eine Beziehung, in der Liebe da ist/sein kann. Wenn ich Liebe (er)lebe, dann ist das mein Erleben und ich kann dies im Prinzip mit jedem ...
... mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.