Was du über Genitalmeditation wissen solltest

Was ist das und was bringt Dir Genitalmeditation?

Zuersteinmal klingt es ja seltsam ungewohnt: "Genitalmeditation".
Schon "Genital" ist ein ungewohntes Wort; Lingam und Yoni sind in der Tantraszene beliebte Begriffe für Penis und Vulva ... auch dort werden diese Körperbereiche meist ausschließlich in Zusammenhang mit Sexuellem erwähnt und darauf ausgerichtet. Im 'normalen Leben' gibt es oft nicht einmal Namen für die Geschlechtsteile, und wenig offene bewußte Beschäftigung damit... das ist schade, denn es sind sehr empfindsame und für unser Selbst-Gefühl wichtige Körperbereiche.

Für gewöhnlich ist Meditation nicht mit den Genitalien verbunden. Manche denkt, Meditation ist doch etwas besinnliches und heiliges, etwas das mich mit dem Höheren und mit mir verbindet, das mich zu Ruhe kommen läßt... und ja: genau Darum geht es bei dieser Begegnung mit Deinem Körper und dem Körper der/des Anderen...

Genitalmeditation ist ein besonderer Zugang... zu Meditation, zu Dir, zu Deinem Körper, deinem Erleben ...  lies hier mehr darüber

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.